Im Schnellkurs Arabisches Alphabet

arabisch

Die Autostadt in Wolfsburg bot Anfang 2009 eine große Veranstaltungsreihe mit dem Titel Form an. Das Thema wurde letzlich sehr frei interpretiert, da von Fitnesstraining über Konzerte bis zu Architekturführungen so einiges geboten wurde. Ich habe an einem Workshop teilgenommen, in dem … die Grundlagen der arabischen Schrift erklärt wurden. Der Leiter war Cord Völkening, ein weit gereister Gymnasiallehrer.
Zunächst ging er mit uns die lange Liste der Buchstaben des Grundalphabets durch. Dass es von rechts nach links geht, weiß man ja. Sonst war alles neu: Die Schriftzeichen sehen jeweils anders aus, wenn sie am Anfang, in der Mitte, am Ende eines Wortes oder auch isoliert stehen. Einige Buchstaben werden mit dem folgenden verbunden, andere nicht. Überhaupt muss man von unserem lateinischen Alphabet abstrahieren, da letzlich ganz andere Laute dargestellt werden.
Dann kam der unterhaltsame Teil: In einem Ratespiel konnten wir projizierte Markenlogos, bekannte Buchtitel, Geldscheine, Flughafen-Beschriftungen zusammen entziffern. Landeskundliche und religiöse Aspekte kamen hier natürlich auch kurz zur Sprache.
Am Ende hatten wir die Aufgabe, mit Bleistift den eigenen Namen zu schreiben. Ganz schön schwer! Das Ergebnis oben habe ich zuhause mit Internet-Recherche und in Photoshop noch verfeinern können.
Da es immer nach dem Klang geht, kann man mein „ch“, was es eigentlich nicht gibt, mit Cha (oben) oder Kaf (Mitte) schreiben. Es gibt also mehrere Schreibweisen – die dritte Zeile dagegen zeigt das, was man mit Google Translate übersetzt bekommt. Es entspricht der englischen Aussprache von „Michael“.

 
Comments

Auf der Typo Berlin 2010 habe ich den Designer Yanone (Jan Gerner) gesehen. Er hat ein Jahr in und für die Stadt Amman, Jordanien gearbeitet und unter anderem die Schrift FF Amman bei Fontshop herausgebracht. Auch bei ihm ist es eines der Themen, arabische und lateinische Schrift zu mischen, was mit seinem Fontsystem, das insgesamt einen erdigen aber plakativen Unterton hat, besonders gut möglich ist.

Now DIN speaks Arabic – A fresh new release. In diesem schönen Blog-Beitrag wird noch ein neue Über-Schriftfamilie vorgestellt, die DIN-Schrift, deren gezirkelte Form es dort auch arabisch gibt.

Michael Drossmann

Verschiedene Blogbeiträge von Parachute Fonts sind leider nicht mehr da oder stark eingedampft worden. Hier zwei aktuellere Links zu DIN Text Arabic :
auf der Seite der Foundry sowie bei Co-Desiger Hasan Abu Afash.

Comments are closed.